Was bedeutet „AVGS“?

AVGS steht als Abkürzung für Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Wir informieren Sie nachfolgend, wie Sie der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) auf Ihrem beruflichen Weg unterstützen kann.

Egal, ob Sie bei der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter als arbeitssuchend gemeldet sind, der AVGS steht Ihnen offen. Sie sollten diese kostenlose Möglichkeit der Weiterbildung für sich nutzen.

Der AVGS kann genutzt werden von ALG-Empfängern (Arbeitslosengeld I) und Empfängern vom Bürgergeld (ehemals ALG II) sowie auch von anderen Arbeitssuchenden wie

  • Studenten,
  • Auszubildenden,
  • Selbstständigen oder Berufsrückkehrenden,
  • sowie Soldaten bei Beendigung des Wehrdienstes und
  • Beschäftigten in Transfer- und Auffanggesellschaften.

Sie haben einen automatischen Anspruch auf den AVGS, wenn Sie folgende Kriterien erfüllen:

  1. Sie haben Anspruch auf Arbeitslosengeld I und
  2. Sie waren in den letzten 3 Monaten mindestens 6 Wochen arbeitslos.

Sie können einen AVGS auch beantragen, wenn eine der nachfolgenden Kriterien auf Sie zutrifft. Über den Antrag entscheidet hier ein Fallmanager Ihrer Agentur für Arbeit bzw. Ihres Jobcenters im Einzelverfahren.

  1. Ihre aktuelle Arbeitslosigkeit ist kürzer als 6 Wochen.
  2. Haben Sie bereits die Kündigung erhalten, sind aber noch in Beschäftigung.
  3. Sie haben Anspruch auf Bürgergeld (ehemals ALG II).

Wir möchten Sie ermutigen, einen AVGS zu beantragen und Ihren beruflichen Weg aktiv zu gestalten. Unterstützung und Beratung erhalten Sie bei Ihrer Betreuerin / Ihrem Betreuer der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters wendet. Sie können sich dort individuell über alle Möglichkeiten und Bedingungen informieren sowie Ihren AVGS beantragen.

Falls Sie bereits genau wissen, welches Angebot von Plus Kompetenzcoaching für Sie den passenden Umfang und gewünschten Inhalte bietet und Sie keine weitere Beratung von z. B. der Agentur für Arbeit brauchen, haben Sie auch die Option, den AVGS schriftlich oder telefonisch zu beantragen. So kommt der Gutschein bequem per Post zu Ihnen nach Hause.

Sie können Ihre Wunschinhalte nachfolgend eigenständig finden und auswählen sowie anschließend direkt und unverbindlich ein Angebot anfordern. Wählen Sie dazu die entsprechende Möglichkeit, die Ihnen jeweils am Ende Ihrer Auswahl zur Verfügung steht. Sie können dieses Angebot nutzen, um Ihre Betreuerin / Ihren Betreuer über Ihr Wunschcoaching zu informieren.